Inex-kassel - News vom 9. Dezember 2016

Wer sein ContentManagementSystem nicht updatet, läuft Gefahr, das Hacker den HostingAccount übernehmen und den Server damit lahmlegen. Das kann zur Abschaltung des Accounts durch den HostingProvider führen. Hier eine Reaktion eines Hosting-Account-Nutzers gegenüber seinem Provider, nachdem dieser die Abschaltung vorgenommen hatte:

Sehr geehrter Provider,
offensichtlich haben Sie unsere Seite abgeschaltet. Gestern fand ich Ihre Mail vom 16.1.2013, die mir eine Frist von 24 Stunden setzt, um mein CMS zu aktualisieren. Vor allem für etwas,was ich nicht beruflich mache, ist eine solche Frist völlig unakzeptabel, auch im Beruf würde ich sie kaum akzeptieren.

Aus Ihrer Mail spricht tiefe Verachtung für Menschen, die selbst keine Programmierer sind und sich "billiger" CMS bedienen müssen, weil sie sich auch keine professionellen Programmierer leisten können. Sie werden sich damit abfinden müssen, dass es viele sochler Menschen gibt. Dennoch legt diese offensichtliche Verachtung nahe, dass wir unser Geschäftsverhältnis beenden. Da die erste REchnung vom 22.02.2010 stammt, nehme ich an, dass eine Kündigung des Webspace zum Februar unproblematisch wäre. Die Domain möchte ich natürlich behalten.

Die zweite Möglichkeit ist, dass Sie mir in einfachen Worten schreiben, wie ich eine Freischaltung meiner Seite erreichen kann. (z.B. wo ich Joomla update, online oder indem ich die Seite auf der Festplatte bearbeite und dann wieder hochlade). Wurde unsere Seite gehackt oder haben Sie einnfach alle Seiten mit "billigen" CMS abgeschaltet?

Also kurz:
1. Teilen Sie den Zeitpunkt eine möglichen Kündigung mit oder
2. helfen Sie mir weiter

Antwort des Provider:
 

Sehr geehrter Herr Meyer,
zur Beantwortung Ihrer Mail:
 
1. Ihre grobe Fahrlässigkeit durch Vernachlässigung der notwendigen Updates, brachte unseren Server zum Absturz
Folglich stehen wir vor der Wahl: alle 100 Kunden offline oder nur die wenigen, die den Schaden verursachen. Wir haben uns für letzteres entschieden.
 
2. Wenn Sie die notwendigen Updates selbst nicht hinbekommen, sind wir gern behilflich. Unsere Arbeitszeit müssen Sie aber mit 29,40 EUR/Stunde + 19% MwSt. bezahlen.
 
3. Ich räume Ihnen erneut 24h ein, Ihr CMS zu updaten.
 
Eigentlich können Sie den Vertrag erst zum 31.1.2014 kündigen. Ich räume Ihnen aber ein Sonderkündigungsrecht ein.
Ziehen Sie in den nächsten 24h mit Ihrer Domain zu einem anderen Provider um und wir beenden den Vertrag zum Monatsende. (Sie bekommen keine erneute Rechnung)
Hier der AuthCode: UMPrr*5OWYe5f6uZtW
(Gütligkeit: 24h)
 
Das ist keine persönliche, sondern eine nüchterne, kaufmännische Entscheidung. Wenn die Domain in den nächsten 24h nicht umgezogen ist, gehe ich davon aus, das Sie Ihre Verpflichtung zum Update nachgekommen sind und den Vertrag nicht kündigen möchten.